Jänner

Das Jahr startet saisonal mit bitterstoffhaltigen Salaten und Gemüsen.
 » mehr

Februar

Das erste Frühjahrsgemüse bekommt seinen Platz im Garten.
 » mehr

März

Mit dem Vorbereiten der Felder für die Kartoffeln kann begonnen werden.
 » mehr

April

Die bunte Vielfalt zieht nun je nach Witterung ins Freiland und in die Folienhäuser.
» mehr

Mai

Frostunempfindliche Gemüsearten werden nun ins Freiland gesetzt, wie die Kürbisse zum Beispiel.
 » mehr

Juni

Die Pflanzenpflege ist im Juni besonders wichtig.
 » mehr

Juli

Ganz im Zeichen des Sommerbeginns gibt es das erste Fruchtgemüse-Angebot.
 » mehr

August

Das volle Angebot ist nun da. Jetzt schmeckt das frische Gemüse am besten.
 » mehr

September

Die Paprika färben sich rot und der Kürbis steht am Speiseplan.
» mehr

Oktober

Letzte Sommerkulturen gehen zu neige und die Anbauflächen und Äcker werden für den Winter vorbereitet..
 » mehr

November

In der Küche werden nun wieder verstärkt Wurzelgemüse und kräftige Salate eingesetzt.
» mehr

Dezember

Das Angebot beschränkt sich auf wenige verschiedene Salate und dem Lagergemüse vom Sommer.
 » mehr

Unser Gemüse

Macht man sich ein paar Gedanken zu Gemüse stellt man rasch fest: Gemüse ist genial! Aus einem kleinen Samenkorn wächst ein zartes Pflänzchen heran. Wenn man gut darauf acht gibt, und ihm genügend Platz zum Wachsen gibt, ihm noch Wasser und Sonnenlicht spendet, so wird die Pflanze stark und trägt uns Früchte, die wir dann auch noch genießen können, gesund für uns sind und viele Nährstoffe liefern.

Wir betreiben unseren Gemüseanbau nun schon seit 20 Jahren und sind nach wie vor von diesem Kreislauf begeistert. Wir legen Wert auf natürlich und saisonal gewachsenes Gemüse, das unserem Klima und unseren Jahreszeiten entspricht. Durch biologische Bewirtschaftung belasten wir unsere Böden nicht und beliefern ihn zusätzlich mit Humus, damit die Pflanzen genug Nährstoffe zum Gedeihen haben. Mit Nützlingseinsatz und gemischt gesetzten Pflanzenkulturen können wir auch gut mit denen, die gerne „mitnaschen“ würden, umgehen.

Die Vielfalt an Gemüse ist beachtlich – und in der Regel ist für jeden etwas dabei. Im Gemüsekalender können sie unseren Jahreskreislauf mitverfolgen, was wann gesät, gepflegt und geerntet wird.