Jänner

Die Bienen befinden sich in Winterruhe. Sie reduzieren ihren Energiehaushalt.
» mehr

Februar

Die Winterruhe ist nun vorbei und das Bienenvolk beginnt einen neuen Lebensabschnitt.
» mehr

März

Das Brutgeschäft floriert und erste Sammelflüge werden unternommen.
 » mehr

April

Das Wetter wird wärmer. Die Bienen tragen ersten Nektar und reichlich Pollen ein.
 » mehr

Mai

Die Obstblüte, der Raps und Löwenzahn sorgen für den ersten Honig im Jahr.
 » mehr

Juni

Die Akazie, sowie die Linde und auch der Waldhonig kommt zum Sortiment hinzu.
 » mehr

Juli

Die Bienen sammeln fleißig Nektar und Honigtau, um Wintervorräte vorzubereiten.
 » mehr

August

Im Herbst endet das Bienenjahr und die letzte Brut schlüpft. Kastanienhonig wird geerntet.
 » mehr

September

Im Bienenstock wird es ruhiger. Vorräte sind eingelagert und die Bruttätigkeit nimmt ab.
 » mehr

Oktober

An wärmeren Tagen nutzen die Bienen die Gelegenheit für Reinigungsflüge.
 » mehr

November

Die Bienen verhalten sich nun sehr ruhig und wärmen sich in einer Wintertraube. 
 » mehr

Dezember

Der Bienenstock braucht nun absolute Winterruhe. 
 » mehr

Juli

Die Bienen sammeln fleißig Nektar und Honigtau, um daraus Vorräte für den Winter vorzubereiten. Der Imker beachtet bei der Ernte den Bedarf der Bienen, damit die Völker genug Futter haben. Vor allem in regenreichen Sommerwochen ist ganz besonders darauf zu achten, dass die Bienen ausreichend versorgt sind. Ab Mitte Juli ist nur mehr wenig Nektar zu finden und die Honigproduktion läuft langsam aus. Die Bruttätigkeit nimmt auch langsam wieder ab.

Honigsorten
Die Sommerernte endet meist mit der Wald- und Sommenblumentracht

Unsere Unterstützung
Wenn von den Völkern die letzte Honigernte eingebracht ist beginnt langsam wieder die Vorbeuge gegen die Varroamilbe, damit die Völker den Winter gut überstehen.

<< vorheriger Monat                                                                                                     nächster Monat >>